Logo Karate Großhabersdorf

Karate 12/2008

      Keine Kommentare zu Karate 12/2008

Der Frühsommer und der Sommer hatten einige Höhepunkte die hier nochmals Beachtung finden sollen.

Zunächst wurde das schon länger geplante Freizeitwochenende für unsere Karate-Kindergruppen in die Tat umgesetzt. Von Freitag bis Sonntag war Unterkunft und Verpflegung auf Burg Wernfels gebucht. Die Teilnehmer hatten ein sonniges Wochenende erwischt und so stand Spiel und Spaß nichts mehr im Weg! Daran konnten auch die
Trainingseinheiten im Freien nichts ändern.

Für Essen und Getränke war gesorgt, SO dass auch von dieser Seite her keine Klagen erhoben werden konnten. Entsprechendes Fotomaterial zu diesem Wochenende kann auf unserer Internetseite begutachtet werden. Letztendlich waren sich alle einig, dass so eine Veranstaltung gerne wiederholt werden darf.

Auch Gürtelprüfungen standen dieses Jahr auf dem Programm. Die Prüflinge, überwiegend untere Gürtelstufen, sowie die anwesenden Eltern waren sichtlich nervös. Trotz kleiner Schnitzer konnten ale Prüfinge die entsprechende Urkunde entgegen nehmen. Somit hatte sch der Trainingsffeß und das Engagement der Trainer ausgezahlt. Auf
diesem Weg noch mal herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge und ein großes Dankeschön an alle Trainer.

Das Großereignis schlechthin für den gesamten Sportverein fand im Sommer 2008 mit dem Sportwochendende statt. Nachdem hierüber, von Seiten des Sportvereins, bereits ausführlich berichtet wurde soll es hier nur ganz kurz Erwähnt werden.

Petrus spielte mit und so wurde die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg für die Teilnehmer und die begeisterten Zuschauer. Stolz dürfen wir noch mal in Erinnerung bringen, dass unser 2. Vorstand Jürgen Hutter sowohl der Sieger in seiner Altersklasse als auch der Gesamtsieger der Veranstaltung gestellt wurde. Nochmals: Herzlichen
Glückwunsch!!!

Das Abteilungsinterne Sommerfest im Juli dieses Jahres stand dann von der Wetterseite her unter keinem günstigen Vorzeichen. Die Temperaturen hätten besser in den Frühherbst gepasst und die Feuchtigkeit der Luft lag oft bei 100%. Dementsprechend war auch die Zahl der Teilnehmer gering. Bei ziemlich kühlen Temperaturen war das Interesse an dem Sommerfest, im Vergleich zu den vergangenen Jahren, nicht so groß. Dennoch kam unter den Anwesenden, als am Nachmittag die Sonne ein Einsehen hatte, die gute Laune beim Fußballspiel auf. Auch für einige andere kleine Spiele und das Grillen reichte das Sonnenlicht noch aus. Es scheint, sa nichts Gegenteiliges bekannt ist, allen geschmeckt zu haben und für reichlich Getränke war ohnehin gesorgt.

Am Abend wurde dann das Lagerfeuer entzündet und die bei hereinbrechender Dunkelheit noch Anwesenden versammelten sich auf den aufgestellten Bänken. Leider wurde es zu später Stunde noch kälter, so dass auch das Feuer nicht mehr wirklich wärmen konnte. Dies wiederum hatte zur Folge, dass gegen Mitternacht auch die letzten Helden die “Schnauze” voll hatten und das Fest früher -— als in der Vergangerheit – beendet wurde. Herzlichen Dank all denen, die sich um das Sommerfest bemüht haben und hoffentlich mehr Wetterglück im nächsten Jahr.

Für unsere bevorstehende Weihnachtsfeier ist die Wetterlage eher unwichtig. Im Sportheim ist dann am 07.12.2008 alles, wie bereits aus 2007 bekannt, vorbereitet.

Abschließend wünschen wir allen Karatekas sowie allen aktiven und passiven Mitgliedern im gesamten SVG ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Viel Erfolg und
Gesundheit im neuen Jahr.

R.K.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.