Logo Karate Großhabersdorf

Karate 07/2011

      Keine Kommentare zu Karate 07/2011

Wie immer zu Jahresbeginn fanden auch im Jahr 2011 die mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften statt. Treffpunkt am 29.01.2011 war das Dojo der Karatekas des TV 1861 Hersbruck.

Aus unserem Kader haben nach der Vielzahl an Teilnehmern aus den vergangenen Jahren leider nur 3 Karatekas gemeldet.

Dennoch haben die drei in der Disziplin “Kata” ihr Bestes gegeben.

Die Platzierungen sind alle Ehrenwert und wie folgt ausgefallen:

  • Kevin Willmann Kata Kinder 4. Platz
  • Lars Kern Kata Schüler 5. Platz
  • Roland Müller Kata Leistungsklasse 1. Platz und
  • Kata Ü 40 3. Platz
    Herzlichen Glückwunsch und weiter Spaß und Erfolg bei unserem Sport.

Ebenfalls einmal im Jahr wird den Aktiven Sportlern ein Lehrgang angeboten mit dem Ziel die eigenen
Fertigkeiten zu verbessern und Neues hinzu zu lernen. Dank der guten Kontakte unseres Gunnar Anton
konnte diesmal Dr. Oliver Schnabel 5.Dan Shotokan-Karate u.a.ehemaliger Deutscher Kumite Jugend-Meister
als Leiter des Lehrgangs und für die traditionell danach stattfindenden Gürtelprüfungen an unser Dojo
gelockt werden. Es war ein gelungener Event, die zahlreich erschienenen Teilnehmer konnten von den Erfahrungen des Meisters profitieren.

Ca. 40 Prüflinge wollten dann auch ihr Können beweisen und Urkunden sowie Gürtel in Empfang nehmen. Nachdem Sport auch hungrig macht hat die Abteilung alle Teilnehmer ins Vereinsiokal des SVG zum Schnitzelessen nebst Getränken
eingeladen. Nachdem keine Klagen laut wurden hat es wohl allen geschmeckt.

Ein weiterer Höhepunkt des ersten Halbjahres fand am 14.Mai 2011 in unserem Dojo statt. Anlässlich der Bewerbung für die olympischen Winterspiele 2018 in München fand eine Informationsveranstaltung für
den Karatesport statt. In der Zeit zwischen 15:00 und 16:00 Uhr hatten wir im Rahmen dieser weltweit größten
Breitensportveranstaltung ( mit über 10.000 Karatekas) zu einem Sondertraining eingeladen. Unter den Augen vieler Interessierter Zuschauer u.a. Bürgermeister Biegel zeigten Karatekas aller Altersgruppen ihr Können. Schlag-,
Stoß-, Tritt- und Blocktechniken wurden erst lanasam. dann in realer Geschwindigkeit vorgeführt. Hierbei ist
die körperliche Fitness von großem Stellenwert. Insbesondere Beweglichkeit, Schnellkraft und Belastbarkeit sind Ziel des Trainings. Unser Sport ist daher für alle Altersgruppen ideal.

Nach dem Ende konnten sich Aktive und Zuschauer mit den angebotenen Kuchen dem Kaffe oder Erfrischungsgetränken gegen kleines Geld stärken. Der Erlös und Spenden in Höhe von 500,00 EUR wurde für die japanischen Erdbebenopfer
gespendet. Den Organisatoren der Veranstaltung, Spendern sowie den kuchenbackenden Frauen und Müttern sei an dieser Stelle nochmals für ihre Bemühungen herzlich gedankt. |

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.