DOSB Logo Fußball

Marco s Weg ins Finale

      Keine Kommentare zu Marco s Weg ins Finale

Marco s Weg ins Finale

Freitag vor dem Endspiel flogen wir nach Wien. Untergebracht wurden wir in einem 4 Sterne Sporthotel am Rande von Wien. Der Samstag war mit einem Fußballspiel und einer Kinderspielewelt komplett verplant. Am Finalsonntag konnten wir vormittags noch im Pool planschen. Nachmittags gingen dann die Proben im Stadion los. Die Eltern wurden in einen Biergarten, zum Abkühlen, abgestellt. Die Zeit bis zum Einlauf verging rasend schnell. Die Eltern waren schon sehr aufgeregt, mit wem ihr Kind wohl auflaufen würde. Schließlich war es dann soweit, ich konnte Marco erkennen und er war mit Jens Lehmann an der Hand. Beim Abspielen unserer Hymne, wo ich lauthals mitsang und zusätzlich nur meinen Marco beobachtete, haben mich diese Emotionen zu mehr als nur einer Träne verleitet. Diesen Moment werden wir beide wohl nie vergessen. Als Marco dann zu mir auf die Tribüne kam, hatten wir uns viel zu erzählen. 15 Minuten vor Schluss durfte er dann noch mal runter zur Siegerehrung, zum Spalierstehen. Er stand da keine 5 Meter von der Pokalübergabe entfernt. Auf dem Weg ins Hotel merkte man ihm an das er überglücklich war. Am nächsten Tag: die Verabschiedung von allen und unser Heimflug nach Nürnberg.

Aus Platzgründen findet ihr hier nur eine Kurzfassung. Den kompletten, ausführlichen Bericht findet ihr auf der SVG Internetseite.

Thomas Hiltner

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.