Spiel gegen TV Dietenhofen (1:1)


Fußball – 24.3.2019 – Bei herrlichem Fußballwetter traf der formstarke SVG auf seinen Tabellennachbarn aus Dietenhofen.

Die Gäste hatten nach der 0:3-Heimpleite im Hinspiel noch eine Rechnung mit den Hausherren offen und legten dementsprechend schwungvoll los. Es entwickelte sich eine Partie, die von einer harten Gangart geprägt war und dem Unparteiischen Paul Wiemer einiges abverlangte. Obwohl Dietenhofen die spielbestimmende Mannschaft war, hatten die Gastgeber nach etwa einer halben Stunde die große Chance, in Führung zu gehen – Hähnlein scheiterte jedoch am Innenpfosten. Sein Teamkollege Zürner machte es unmittelbar vor der Halbzeit besser und traf unter großen Protesten der Gäste zur 1:0-Pausenführung – denn Vorlagengeber Breidenstein kam aus einer abseitsverdächtigen Position an den Ball.

Mit einer Menge Wut im Bauch benötigte der TVD nur zwei Minuten, um die Partie in Person von Babl auszugleichen – er ließ dem starken Schlussmann Oriwoll keine Chance und verwandelte mit Hilfe des Innenpfostens. In der Folge rannte Dietenhofen an, ohne zwingend gefährlich zu werden. Kurz vor Schluss hätten sie jedoch beinahe noch den Lucky Punch gelandet, denn eine Flanke von Weiß wurde immer länger und küsste das Lattenkreuz. Der SV Großhabersdorf kann mit dem Punkt gut leben, während man sich in Dietenhofen ärgern muss, nicht mehr mitgenommen zu haben.

1:0 – Zürner

1:1 – Bable

siehe auch Saison-Spiele


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.